Wichtige Bautrends, die sich im jahr 2019 fortsetzen

Geschrieben von

bautrends

Jetzt, da das Jahr 2019 gerade begonnen hat, ist es an der Zeit, auf das vergangene Jahr zurückzublicken und die Bautrends zu identifizieren, die die Branche in den letzten zwölf Monaten stark geprägt haben. Das Verständnis neuer Trends hält Sie nicht nur auf dem Laufenden, sondern hilft Ihnen auch, Ihrem Wettbewerb voraus und für die Zukunft gerüstet zu sein!

2018 war ein weiteres interessantes Jahr, insbesondere im Bezug auf die Entwicklung von Technologien und Versorgungswegen in der Baubranche. Da die Bauindustrie weiter wächst und sich entwickelt, sollten Sie und Ihr Unternehmen immer auf dem Laufenden sein, um relevant und wettbewerbsfähig zu bleiben. Hier sind die wichtigsten Trends des Jahres 2018, die sich im Jahr 2019 fortsetzen werden.

Weiterentwicklung der bautechnologie und software plus Integrationen

Es dauerte Jahrzehnte, bis die Baubranche auf den Technologiezug aufgesprungen ist und der Wandel schreitet langsam, aber sicher voran. Und die Projektmanagement-Software für den Bau wird mit mehr Funktionalitäten immer besser. Weitere Lösungen in diesem Bereich umfassen Termin-, Budget- und Kommunikationskanäle innerhalb einer Projektmanagement-Plattform. Es besteht kein Zweifel, dass sich dieser Trend weiter verbessern und in das neue Jahr übergehen wird, denn Ergebnisse zeigen, dass Bauunternehmer mit einer solchen Software besser abschneiden.

Auch der Einsatz von Drohnen wird bei Bauunternehmen immer beliebter. Da Drohnen immer erschwinglicher werden, ist ihr Einsatz besonders bei der Erstellung von Landschafts- und Luftaufnahmen und Videos hilfreich. Da sie zusätzliche Vermessungsdaten einholen, tragen Drohnen in der Regel zur Verbesserung der Sicherheit auf der Baustelle bei.

Da die Bautechnik immer besser wird, stehen auch immer mehr Möglichkeiten zur Verfügung. Auftragnehmer und Bauunternehmen haben die Möglichkeit, Technologien und Werkzeuge mit den besten Funktionen, die ihren Bedürfnissen am besten entsprechen, zu erwerben. Es besteht kein Zweifel, dass es 2019 mehr davon geben wird.

Grünes und nachhaltiges bauen

Da wir uns dem Jahr 2020 nähern, werden immer mehr Strategie für das wirtschaftsprojekt Europa 2020 umgesetzt. Wie Sie wissen, hat sich die EU zum Ziel gesetzt, dass ab 2020 nur noch Null-Energie-Häuser gebaut werden. Da Energieeffizienz im Bauwesen oberste Priorität hat, ist der Bereich “grünes Bauen” als eigenes Feld in der Branche gewachsen.

Zu Ihrer Information: Grünes Bauen ist eine Art und Weise, Projekte ressourceneffizient und umweltschonend durchzuführen. Da der Bausektor mindestens 20% der globalen Emissionen verursacht, wurde es sich zum Ziel gesetzt, diese durch das Bauen energieeffizienter Strukturen zu reduzieren und, sowohl für die Planung, den Bauprozess als auch für die Instandhaltung und den Abriss, energieeffiziente Verfahren zu verwenden.

Durch die Einführung umweltfreundlicher Bauprojekte und die Fokussierung auf Nachhaltigkeit und Langlebigkeit wird die Umwelt gefördert und respektiert. Nachhaltiges Bauen konzentriert sich auf die Erhaltung der Umwelt, d.h. auf Gebäudestrukturen, die das natürliche Licht maximieren und den Stromverbrauch reduzieren.

Neben den grünen Baumethoden gibt es in der Forschung auch einen Aufwärtstrend von grünen Baumaterialien wie Ziegelsteine aus Hanf oder selbstheilendem Beton usw.

Wir haben in einem früheren Beitrag bereits über die Bewegung des “grünen Bauens” und seine Vorteile gesprochen. Klicken Sie einfach auf den Link, um mehr darüber zu erfahren.

Fertigteil- und modulbauweise

Ein weiterer Bautrend, den wir auch 2019 sehen werden, sind Fertigteil- und Modulbauprojekte. Vorgefertigte und modulare Konstruktionen ermöglichen einen schnelleren Bau von Wohn- und Gewerbeprojekte als je zuvor. Außerdem sparen sie den Bauunternehmen viel Zeit und Geld, da sie nach genauen Spezifikationen gebaut werden.

Da Fertigteil- und Modulbauteile nicht vor Ort, sondern vorher in einer Fabrik gebaut werden, müssen sich Bauteams und Unternehmen weniger um Wetterprobleme und die Arbeitssicherheit vor Ort kümmern. Zusätzlich können überschüssige Fertigteilmaterialien auch recycelt werden, egal ob sie beschädigt oder ungenutzt sind, so dass Unternehmen auch bei der Abfallmenge EInsparungen verzeichnen können.

Bessere projektmanagement-lösungen

In den letzten Jahren sind viele Projektmanagement-Apps und -Lösungen auf den Markt gekommen, wodurch Bauunternehmen bessere Optionen haben. Diese Apps und Tools sind nicht nur immer intuitiver und einfacher zu bedienen, sondern bieten auch Änderungsaufträge, Protokoll- und Zeitmanagement, Checklisten und andere integrierbare Funktionen. Mit all diesen modernen und vereinfachten Arbeitserweiterungen ist das Bauprojektmanagement viel einfacher geworden.

Building Information Modeling (BIM)

Da BIM immer wieder unter Beweis stellt, wie nützlich es als Tool für die Erstellung digitaler Darstellungen von Projekten während der Bauphase ist, Zeit und Geld für ein Unternehmen spart, Arbeitskosten voraussagt und Projekte besser umsetzt, scheint es, dass BIM noch lange relevant bleiben wird.

Für einen tieferen Einblick in BIM und wie es die Bauindustrie umweltfreundlicher machen kann, klicken Sie auf den Link.

Während die Bauindustrie allmählich beginnt, neue Technologie zu akzeptieren und zu integrieren, ist LetsBuild damit beschäftigt, die innovativen Grenzen zu verschieben. Wir sind ständig auf der Suche nach neuen Möglichkeiten, wie wir neue Technologien und Prozesse integrieren können, damit wir eine innovative Projektmanagement-Software anbieten können.

Wenn Sie einen der oben genannten Bautrends zur Integration in Ihr eigenes System suchen, lassen Sie sich noch heute von einem unserer Experten coachen und wir helfen Ihnen, Ihre Geschäftsziele für 2019 zu planen und zu erreichen. Frohes neues Jahr!

Geschrieben von

Topics:
Digitales BauenGesundheit & Sicherheit

Wie man Bauverzögerungen um mehr als 20% reduziert

In weniger als 3 Monaten ohne zusätzliche Ausgaben für das Budget

Verwandte Artikel

Menü