Ein HSE Management Leitfaden zum Coaching von Mitarbeitern

Geschrieben von

QHSE manager

Unternehmen schaffen Arbeitsplätze und tragen viel zu ihren Gemeinden bei – ein gutes Qualitäts-, Gesundheits – Sicherheits- und Umweltmanagement am Arbeitsplatz und auf der Baustelle ist dafür ein wichtiger Faktor. Eine sichere und umweltfreundliche Arbeitsumgebung ist entscheidend für qualitativ hochwertige Dienstleistungen und Produkte. Es besteht ein ständiger Bedarf an der Verbesserung der Systeme für Qualität, Gesundheit, Sicherheit und Umwelt (QHSE) und dabei spielen HSE-Manager eine wichtige Rolle.
Der Erfolg eines Unternehmens hängt in hohem Maße von den kalkulierten Risiken ab, die es eingeht. Prävention ist der wertvollste Ansatz zur Risikominderung und ermöglicht es einem Unternehmen, Unsicherheiten zu reduzieren. Durch die Bewertung der Risiken und durch gezielte Präventivmaßnahmen können Unternehmen ihre Produktivität und damit letztlich ihre Gewinnmargen verbessern.

Die Bedeutung von HSE Management Systemen

HSE Management Systeme sind darauf ausgelegt, Risiken am Arbeitsplatz und auf der Baustelle zu identifizieren und zu minimieren. Die Effektivität Ihres HSE Managements wirkt sich direkt auf Ihre Geschäftsleistung aus – negativ, wenn Ihre Systeme schlecht organisiert sind, oder positiv, wenn sie funktional gestaltet sind. Für einen positiven Effekt müssen HSE Systeme reibungslos funktionieren und mit der Gesamtleitung des Unternehmens sowie der Durchführung von Projekten und Terminen harmonieren.
Es ist Ihre rechtliche und moralische Pflicht, die Qualität Ihrer Dienstleistungen zu gewährleisten, die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter zu schützen, Sicherheit auf dem Bau zu garantieren und Verantwortung gegenüber der Öffentlichkeit und der Umwelt zu übernehmen. Diese Pflicht gilt auch für die Konsultation Ihrer Arbeitnehmer oder Vertreter und deren Einbeziehung in Diskussionen über Gesundheit, Qualität und Sicherheit am Bau. Ein gutes HSE Management System kann genau das unterstützen.

Prävention ist besser als Behebung

„Die Prävention ist der Eckpfeiler des europäischen Ansatzes für Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit. In der Praxis bedeutet dies, Arbeitsprozesse zu analysieren, um kurz- und langfristige Risiken zu identifizieren und Maßnahmen zu ergreifen, um sie entweder so weit wie möglich zu vermeiden oder zu mindern.“

  • Die Europäische Behörde für Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit (EU-OSHA)

 

Die Vorteile eines guten HSE Managements

Die Auseinandersetzung mit dem HSE Management Systems Ihres Unternehmens bietet wichtige Möglichkeiten, die Effizienz zu verbessern und gleichzeitig Ihre Mitarbeiter und die Öffentlichkeit zu schützen. Die neueste Europäische Unternehmensbefragung zu neuen und aufkommenden Risiken (ESENER) ergab eine Analyse aller Vorteile:

  • Senkung der Kosten und Risiken: geringere Abwesenheit und Fluktuation der Mitarbeiter, weniger Unfälle, weniger Rechtsstreitigkeiten;
  • Produktivitätssteigerung durch gesicherte Betriebskontinuität: durch Vermeidung von Vorfällen, Unfällen, und Prozessausfällen;
  • Verbesserung der Qualität und ein besserer Ruf bei Lieferanten, Kunden und anderen Interessengruppen.

Das QHSE Management System

Das Management spielt eine große Rolle bei der Prävention von QHSE-Risiken am Arbeitsplatz. Es gibt drei grundlegende Managementprinzipien, die für die Verbesserung des QHSE Managements in einem Unternehmen entscheidend sind:

  • Effektives und starkes Management
  • Einbeziehung der Mitarbeiter
  • Stetige Bewertung und Überprüfung

Wir werden jeden einzelnen Punkt näher besprechen.

Effektives und starkes Management

In jeder Branche ist ein effektives Management Voraussetzung für den Erfolg. Daher ist es besonders wichtig, dass Ihr Management einen präventiven Ansatz unterstützt. Eine starke Führung in Verbindung mit engagierten Führungskräften auf allen Ebenen weist den Weg und liefert Input. Es wird die klare Botschaft vermittelt, das QHSE strategische Punkte in Ihrem Unternehmen sind. Das bedeutet:

  • Führungskräfte haben ein genaues Bild vom Risikoprofil des Unternehmens.
  • Das Management geht mit gutem Beispiel voran und verfolgt die Richtlinien des QHSE Management Systems.
  • Alle Positionen und Verantwortlichkeiten der verschiedenen Akteure bei der Prävention und dem Management von QHSE-Risiken werden klar definiert, geplant und proaktiv überwacht.
  • QHSE ist Teil der Unternehmensstrategie für Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung und wird in der gesamten Lieferkette gefördert.

Zu den praktischen Beispielen gehören:

  • Besuch von Arbeitsplätzen, um mit dem Personal über Gesundheits- und Sicherheitsbedenken zu reden (die Arbeitnehmer können nicht nur Probleme identifizieren, sondern auch Lösungen anbieten);
  • persönliche Verantwortung zu übernehmen und zu zeigen, dass es Ihnen wichtig ist;
  • mit gutem Beispiel vorangehen;
  • Geld und Zeit zur Verfügung zu stellen (soweit das möglich ist).

Einbeziehung der Mitarbeiter

Erfolgreiche Managementinitiativen hängen von der Einbeziehung Ihrer Mitarbeiter und deren Engagement ab. Nach EU-Recht müssen Arbeitgeber ihre Arbeitnehmer über QHSE konsultieren, insbesondere in den bereichen Gesundheit und Sicherheit – es ist Ihre Pflicht, Informationen, Anweisungen und Schulungen bereitzustellen.
Die Ermutigung Ihrer Mitarbeiter zur Teilnahme trägt dazu bei, eine Dialogkultur zu demonstrieren. Die Einbindung Ihrer Mitarbeiter in die QHSE-Entscheidungen bringt große Vorteile. So entsteht eine effektive Aufwärtskommunikation, was bedeutet, dass Ihre Mitarbeiter gehört und Ihre Vorschläge umgesetzt werden, was in einem positiven und konstruktiven Engagement resultiert. Sobald sich diese Art von Kultur etabliert hat, hat sie großes Potenzial für weitere Verbesserungen des QHSE Management Systems.

Stetige Bewertung und Überprüfung

Überwachung und Berichterstattung sind wichtige Instrumente zur Verbesserung der QHSE Management Systeme am Arbeitsplatz. So sollten kontinuierlich spezifische und routinemäßige Aktualisierungen und Berichte über die Leistung von QHSE-Richtlinien erstellt werden, um Probleme gezielt anzugehen und letztendlich Ihre QHSE Systeme zu verbessern.
Ein gutes Bewertungssystem beinhaltet:

  • Tools und Systeme zur Erfassung und Meldung genauer Vorfallsdaten (wie Beinaheunfälle, Unfälle und Krankheitsfälle)
  • Berücksichtigung von Vorschlägen von Mitarbeitern
  • Regelmäßige Audits des Risikomanagements und der Wirksamkeit der Risikokontrolle
  • Regelmäßige Berichte über die Auswirkungen von Trainings- und Wartungsprogrammen
  • Abschätzung der Auswirkungen von Änderungen (neue Arbeitsprozesse oder -verfahren)
  • Effektive Verfahren zur Umsetzung neuer und geänderter regulatorischer Anforderungen

QHSE Selbsteinschätzung

Dieses Instrument zur Selbsteinschätzung (basierend auf dem Leitfaden zur Selbsteinschätzung von Führungskräften im Bereich Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit der EU-OSHA) ist ein guter Anfang, um den Standpunkt Ihres Unternehmens bezüglich seiner Präventionsmaßnahmen zu ermitteln. Dieser Leitfaden ermöglicht es Ihnen, notwendige Daten zu sammeln und mögliche Verbesserungen vorzunehmen.
Diese Bewertung hebt einige Aspekte des QHSE-Ansatzes Ihres Unternehmens hervor, insbesondere:

  • Ihre Präventionspolitik
  • Ihren Führungsstil
  • Ihre Präventionswerkzeuge
  • Ihre Informationen, Schulungen und Beratungen

Für jeden Aspekt werden drei Elemente im Test überprüft. Sie sollten die Leistungsstufe Ihres Unternehmens einschätzen und angeben (A, B, C oder D) , welche am besten der Situation Ihres Unternehmens entspricht. Berechnen Sie Ihren Endwert dann mit Hilfe der Matrix.
Wir empfehlen, dass Ihr CEO die Bewertung durchführt. Die Punktzahl gibt Ihnen letztendlich eine Vorstellung davon, auf welchem Niveau sich Ihr Unternehmen bezüglich der Präventionsmaßnahmen befindet und gibt Ihnen Anregungen zur Verbesserung.
Den Test finden Sie auf http://www.healthy-workplaces.eu.

Geschrieben von

Topics: Gesundheit & Sicherheit

Wie man Bauverzögerungen um mehr als 20% reduziert

In weniger als 3 Monaten ohne zusätzliche Ausgaben für das Budget

Verwandte Artikel

Menü