Umbruch der projektabwicklung: Die zukunft der baubranche

Geschrieben von

Seitdem wir in einem früheren Artikel über die schlechten Liefermethoden in der Baubranche gesprochen haben, hat sich das Wort “Umbruch” zu einem Schlagwort entwickelt, das aus der Baubranche nicht mehr wegzudenken ist. Mit der neuen Generation, der Millennials, die den größten Teil der heutigen Arbeitskräfte darstellt und die Arbeitswelt neu definiert, scheint die Baubranche einen entscheidenden Wendepunkt erreicht zu haben, mit dem ein entscheidender Wandel einhergeht.
Laut des Global Infrastructure Initiate 2018 Summit Best Ideas gibt es drei entscheidende Impulsgeber für diesen Wandel.

  1. Die Tatsache, dass die Produktivität und der Einsatz von Technologien im Bausektor gering sind, macht die Branche anfällig für Umbrüche.
  2. Es werden so viele neue Tools und Technologien im Bauwesen eingesetzt, die die Funktionsweise der Branche verändern.
  3. Die aktuelle Arbeitergeneration ist mit Smartphones und Computern aufgewachsen – sie finden es sogar schwierig, sich in ältere schulische Arbeitspraktiken zu integrieren, was ein deutliches Zeichen für klare Veränderungen ist.

Es bleibt jedoch die Frage, ob diese Veränderung von den traditionellen Bauunternehmen oder den Technologieunternehmen, die in die Baubranche investieren, ausgeht. Bestehende Unternehmen müssen ihre Position zu diesen Trends überdenken, bevor andere Akteure die Führung übernehmen.

Verwandter Artikel: Erfahren Sie, wie Millennials HSE inmitten der Umbrüche im Bausektor neu erfinden.

Modulare bauweise

Der Einsatz von interoperablen und modularen Komponenten im Bauwesen wird die Qualität und Effizienz verbessern, die Produktivität steigern und die Bau- und Lieferzeiten verkürzen. Das volle Potenzial dieses Umbruchs kann jedoch nur dann ausgeschöpft werden, wenn die Branche in einem neuen Modell über alle Lieferketten hinweg operieren kann, einschließlich Kooperationsverträge und Technologien wie 3D-Druck.

Zwischen allen Beteiligten ist eine neue Arbeitsweise erforderlich, bei der sich jeder auf einen standardisierten/interoperablen Produktionsansatz mit der Möglichkeit der individuellen Anpassung von Projekten einstellen kann.

Laut Experten wird die modulare Bauweisen die Art und Weise, wie Bauprojekte durchgeführt werden stark beeinflussen.

Erfolgs- und leistungsorientierte bauweise

Der Erfolg von Projekten wird derzeit anhand der Übergabe und der Einhaltung von Budget und Zeitplänen beurteilt. Hierbei handelt es sich zwar um wichtige Kriterien, aber andere Faktoren werden oft außen vor gelassen. Ein zu spät fertig gestelltes Projekt würde also trotz positiver Ergebnisse – einer Verkürzung der Pendelzeit oder einer Verringerung der schlechten Luftemissionen- viel Kritik ernten.

Eine strikte budget- und terminorientierte Arbeitsweise in der Planungs- und Bauphase stellt also ein Risiko für leistungsorientierte Entscheidungen dar.

Denken Sie daran, dass das Hauptziel eines Bauvorhabens darin besteht, langfristige soziale, wirtschaftliche und ökologische Vorteile zu erzielen: Dieser Umbruch verlagert den Fokus von der budget- und terminorientierten Übergabe weg und schenkt der tatsächlichen Leistung und den realen Vorteilen der Ergebnisse besondere Aufmerksamkeit.

Baumanagement in echtzeit

Die meisten Projekte leiden unter Budget- und Zeitüberschreitungen, was auf eine schlechte Abstimmung aller Beteiligten zurückzuführen ist. Tatsächlich gaben 33% der Teilnehmer in einer GII-Umfrage an, dass die Hauptursache für das Scheitern ihrer Projekte eine schlechte Abstimmung der Interessengruppen sei.

In der gleichen Umfrage waren sich viele Teilnehmer einig, dass Bauprojekte von einem transparenteren und klareren Umgang mit Projektmanagementdaten profitieren würden.

Eine multidisziplinäre Zusammenarbeit in Echtzeit, die funktionsübergreifend erweitert und integriert werden kann, würde für einen kompletten Umbruch der Projektabwicklung sorgen, was den Teams ermöglicht, Probleme schnell zu identifizieren und zu beheben, noch bevor Sie auftreten.

Risk-sharing-vertrag

Kooperative Vertragsgestaltung behandelt Projekte als Gemeinschaftsunternehmen (eine weitere Definition von McKinsey), bei der Verträge die Risikoteilung und klare realistische Ziele integrieren. Diese Art von Verträgen ermöglicht transparente Systeme zwischen den Beteiligten und allen Teammitgliedern.

Ein gemeinsames Risiko zwischen verschiedenen Interessengruppen führt zu engagierten und innovativen Lösungen, die zu einer verbesserten Projektabwicklung führen.

Die oben genannten Grundlagen für den Umbruch sind nur die Spitze des Eisbergs, wenn es darum geht, die Arbeitsweise im Bauwesen zu ändern.  Letztendlich resultieren daraus verbesserte Liefersysteme und eine revolutionierte Zukunft der Baubranche.

Dies ist nur die Grundlage, um die effektive Umsetzung komplexer Projekte zu erleichtern und letztendlich das jahrhundertealte Problem der Bauproduktivität zu lösen. Der Beginn der Veränderung der Art und Weise, wie im Bauwesen gearbeitet wird ist zwar schwierig und zeitaufwändig, aber sobald sich Ihr Team daran gewöhnt hat, wird es immer einfacher produktiv und letztlich profitabel zu arbeiten.

Geschrieben von

Topics: Gesundheit & Sicherheit

Wie man Bauverzögerungen um mehr als 20% reduziert

In weniger als 3 Monaten ohne zusätzliche Ausgaben für das Budget

Verwandte Artikel

Menü