Was sind BIM-objekte und wie können sie im baumanagement davon profitieren?

BIM objects
BIM und Digitale Übernahme

BIM oder Building Information Modeling ist die Zukunft des Bauens. Mit BIM können Sie Probleme aufschlüsseln, die die Zusammenarbeit behindern und einen reibungslosen Informationsfluss zwischen den Beteiligten eines Bauvorhabens ermöglichen.

BIM zielt darauf ab, Informationen sofort und flächendeckend für alle Beteiligten zugänglich zu machen. Aufgrund dieser Social-Media-ähnlichen Natur von BIM kann jeder auf Informationen zugreifen, Input liefern und potenzielle Konflikte beseitigen, die möglicherweise zu Änderungsaufträgen und sogar zu Streitigkeiten und Gerichtsverfahren führen könnten.

Was sind BIM-objekte?

Die Entwicklung eines informationsreichen und baureifen BIM-Modells ist weitaus schwieriger als die Entwicklung eines ansprechenden Designmodells für eine Kundenpräsentation.

Das alte Sprichwort “GIGO – Garbage in, Garbage out” kann mit “ungenaue Daten, falsche Ergebnisse” übersetzt werden und veranschaulicht die BIM-Philosophie perfekt. Um ein praktisches Modell zu entwickeln, das die realen Standortbedingungen simuliert, müssen Sie genaue Informationen der verschiedenen Interessengruppen integrieren. Der Aufbau eines BIM-Modells ist ein mühsamer und iterativer Prozess.

BIM-Objekte – die Bausteine eines BIM-Modells sind datenreich, intelligent und geometrisch. Neben visuellen und produktbezogenen Daten speichern BIM-Objekte auch Funktionsdaten. Auf diese Weise kann die reale Leistung des Produkts simuliert werden.

Wenn einer der Baubeteiligten eine Änderung an einem BIM-Objekt vornimmt, spiegelt sich diese Änderung sofort im System wieder.

Lassen Sie uns einen Blick auf die verschiedenen Vorteile von BIM und BIM-Objekten werfen:

  • Planung
  • Bau
  • Facility Management

BIM-objekte in der planung

Visuelle kommunikation

Beginnen wir mit dem offensichtlichsten Nutzen von BIM – der besseren visuellen Kommunikation. Dies ist wahrscheinlich am einfachsten umzusetzen.

Der Bauleiter kann ein BIM-Modell nicht nur mit den Beteiligten, sondern auch mit dem Projektträger teilen. Realitätsgetreue Visualisierungen oder virtuelle Mock-ups ermöglichen Stakeholdern und Kunden einen besseren Einblick in geplante Abläufe.

Die Leichtigkeit, mit der Sie Informationen kommunizieren können, macht BIM zu einer weitaus besseren Option als 2D-Pläne und Blueprints. Steigungen und komplizierte Konstruktionen, die in 2D schwer darzustellen sind, können in einem 3D-BIM-Modell leicht visualisiert und verstanden werden.

Wenn zudem aufkommende und leistungsstarke Technologien wie Drohnenmapping in BIM integriert werden, ist das Endergebnis ein realistisches und präzises Modell.

BIM-Objekte ermöglichen die Erstellung eines realistischen Modells, ohne dieses tatsächlich zu erstellen.

Simulation und optimierung

Mit Hilfe von BIM-Objekten können Sie reale Bedingungen in Ihrem Modell simulieren. Planen Sie ein energieeffizientes Gebäude? Wird die Isolierung gemäß Ihrer Anforderungen ausgeführt? Gibt es bestimmte Stellen, die zu Energieverlusten führen können? Wenn Sie die sofort verfügbaren BIM-Objekte verwenden, können Sie verschiedene Produkte problemlos testen, um das beste zu ermitteln.

Störungserkennung und -behebung

Die Erkennung und Lösung von Störungen wird einfach, wenn Subunternehmer Details in einem realistischen Modell visualisieren können.

An welchen Stellen stören elektrische Geräte die Installation? Ist Ihr geplantes Fundament für die bestehenden unterirdischen Versorgungsleitungen geeignet? Derartige Erkenntnisse im Vorfeld zu haben, beugt kostspieligen Nacharbeiten vor. Darüber hinaus wird bei der Verwendung von BIM-Objekten die Qualität Ihrer Daten deutlich verbessert.

BIM-objekte während des bBaus

Wie wird BIM integriert?

Die Implementierung gut durchdachter Systeme und Prozesse ist entscheidend für den Aufbau eines BIM-Modells. Ohne diese Systeme ist es nicht möglich, die Standortbedingungen realistisch zu simulieren.

Zunächst müssen Barcodes an Geräten und Bauteilen zur Katalogisierung und Verfolgung angebracht werden. Der Bauleiter muss die Geräte scannen, wenn sie vor Ort ankommen und erneut, wenn sie installiert werden. Sobald dieses Tracking-System installiert ist, können auch andere Informationen wie Bedienungsanleitungen, Versanddaten usw. in die Datenbank eingegeben werden.

Ideate BIMLink ist ein besonders nützliches Revit-Plugin, mit dem Sie Elemente aus einer Excel-Datei übernehmen und mit Elementen innerhalb Ihres BIM-Modells verknüpfen können.

Diese Informationen können dann in die Cloud hochgeladen werden, so dass das Personal vor Ort über iPads oder andere Tablets auf diese Informationen zugreifen kann.

Die Entwicklung eines genauen BIM-Modells erfordert auch eine intensive und kontinuierliche Schulung der Subunternehmer. Als Projektleiter müssen Sie einheitliche Standards etablieren. Ein häufiges Problem auf der Baustelle ist zum Beispiel, dass verschiedene Subunternehmer unterschiedliche Bezugspunkte verwenden. Mit BIM können solche Diskrepanzen von Anfang an beseitigt werden.

Konstruktionsplanung und details

Nehmen wir an, Sie modellieren die strukturellen Details eines Gebäudes. Nach der Modellierung dieser Details erhalten Sie vom Hersteller Angaben zu Abdeckelementen wie Verbindungsplatten und Verbindern. Sobald Sie diese in Ihr BIM-Modell integriert haben, wird Ihr MEP-Auftragnehmer einen besseren Überblick darüber haben, wo sich die verschiedenen Elemente befinden.

Durch die Verwendung von herstellerspezifischen BIM-Objekten können die Designer nützliche Informationen vom Hersteller erhalten. Dies gewährleistet einen kollaborativen Designprozess.

Mengenermittlung

Bauleiter können von erheblichen Zeiteinsparungen profitieren, indem sie mit Hilfe von BIM-Modellen die benötigten Mengen berechnen. Darüber hinaus führt die Verwendung von BIM auch zu einer genaueren Schätzung. Betrachten wir zum Beispiel ein Gebäude mit verschiedenen Höhen.

Dies würde Hunderte Spalten mit unterschiedlichen Abmessungen erfordern. Die übliche (und ungenaue) Praxis besteht darin, die Bereiche dieser Spalten zu mitteln. Mit BIM ist es jedoch möglich, die Menge jeder Spalte zu schätzen und dann eine Gesamtsumme zu erstellen. Diese Vorgehensweise führt zu einer wesentlich genaueren Mengen- und Kostenschätzung.

Baukoordination

Die Verknüpfung Ihres Konstruktionsplans mit Ihrem Modell hat mehrere Vorteile. Sie können beispielsweise eine filmähnliche 4D Simulation erstellen.

Die visuelle Darstellung der Ablaufplanung hilft Subunternehmern zu verstehen, wie sich ihre Arbeit in den Gesamt-Bauplan einfügt.


Nehmen wir zum Beispiel an, dass Sie Ihrem Verglasungslieferanten den Umfang der Arbeits- und Bauabläufe erklären müssen. Mit BIM können Sie ganz einfach eine Simulation erstellen, bei der die verschiedenen Teilphasen der Verglasungsarbeiten durch unterschiedliche Farben dargestellt werden.

Vorfertigung

Der Einsatz von BIM-Modellen führt auch zu mehr Sicherheit im Bauwesen. Da Bauleiter Mengen und Abmessungen genau abschätzen können, kann immer öfter auf Vorfertigungen zurückgegriffen werden. So werden immer mehr Arbeiten in den sicheren und kontrollierten Bereichen eines Lagers ausgeführt und der Bedarf an Personal vor Ort ist geringer – was zu einer sichereren Arbeitsumgebung führt.

Außerdem können Sie durch die Verwendung herstellerspezifischer BIM-Objekte sicherstellen, dass die Vorgefertigten Strukturen perfekt angepasst sind.

BIM-objekte im facility management

Neben der Planung und dem eigentlichen Bau kann BIM auch im Facility Management Effizienzsteigerungen und Kosteneinsparungen bewirken.

Der erste Anwendungsbereich eines BIM-Modells nach der Fertigstellung ist die Instandhaltung – sowohl präventiv als auch im Notfall. Mit BIM können Sie Ressourcen wie Schulungsvideos, Projektbilder und Bedienungsanleitungen mit jeder Komponente verknüpfen. Wenn es der Facility-Manager mit einem Problem zu tun hat, kann er mit nur einem Klick auf alle nötigen Daten zugreifen.


Eine größere Kontrolle über Nachrüstungen und Renovierungen ist ein weiterer wichtiger Grund für die Integration von BIM in den Workflow. Nehmen wir zum Beispiel an, dass eine Chemieanlage die Kapazität Ihres Tanks von 5T auf 25T erhöhen muss. Damit dies möglich ist, muss eine Erhöhung vorgenommen und das Fundament verstärkt werden. Mit BIM wäre die Durchführung dieses Projekts ein Kinderspiel.

Durch die Verwendung von BIM-Objekten wäre es einfacher, Mengen und Kosten zu schätzen und einen Zeitplan für das gesamte Projekt zu erstellen.

Fazit

  • Die Entwicklung eines informationsreichen und baureifen BIM-Modells ist ein langsamer, mühsamer und iterativer Prozess, der den Einsatz vieler Interessenvertreter erfordert.
  • BIM-Objekte ermöglichen Simulation, Prüfung und Optimierung.
  • Die Implementierung von BIM erfordert eine unterstützende Hard- und Software. Darüber hinaus muss der Bauleiter auch Systeme und Prozesse implementieren, um die Zusammenarbeit zu realisieren und so den Nutzen von BIM zu maximieren.
  • BIM bietet über den gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes, Planung, Bau und Facility Management, enorme Vorteile.
  • Zu den Hauptvorteilen von BIM gehören eine einfachere visuelle Kommunikation, Störungserkennung, eine vereinfachte Baukoordination sowie die Optimierung von Ressourcen und Kosten.

The circle of productivity

Discover how to improve productivity on your construction site.

Powered by

Easy-to-use construction software for streamlining processes, collaboration and connecting field with office

Provivienda uses LetsBuild to build 5x faster

Further reading

Menü