5D BIM: Wie es der Baubranche helfen wird

Verfaßt von

5D BIM in construction

Was ist 5D BIM und wie wird es in der Baubranche eingesetzt?

Vor einiger Zeit haben wir uns mit BIM, Building Information Modeling, und wofür es steht beschäftigt. Wir haben einen tieferen Einblick in 5D und die neuen Enthüllungen für dieses branchenverändernde Informationsaustauschsystem gegeben.

5D ist eine fünfdimensionale Darstellung der physischen und funktionalen Aspekte eines Projekts. Den 5D Informationsaustausch finden Sie in Level 2 (vollständige Zusammenarbeit) des BIM, gemeinsam mit 4D. 5D fügt das Kostenelement zu den bereits vorhandenen Zeitmanagement- und CDE-Komponenten des Informationsaustauschs in der Konstruktion hinzu.

Dank 5D können von Anfang an mehr Personen in das Gespräch einbezogen werden, anstatt isoliert zu arbeiten und Informationen erst nach Abschluss der jeweiligen Aufgabe bereitzustellen. Diese Technologie ermöglicht auch die automatische Generierung von Mengen, liefert genauere Daten und ermöglicht es effiziente Designs, Leistungen und Kosten bereitzustellen.

Ein besserer Weg, dies zu verstehen, ist, wenn wir die gleiche Idee auf Marken und Social Media anwenden. Durch die Nutzung von Social Media haben Marken die Möglichkeit, Konsumenten schneller zu helfen als mit dem ursprünglichen Telefon- oder E-Mail-Kundenservice. Es wird einer Marke also ermöglicht, direkt mit dem Verbraucher zu kommunizieren, um “genaue Daten” oder Informationen zu erhalten. Social Media gibt auch einen Einblick in die „Vorlieben“, „Abneigungen“ und Meinungen der Verbraucher zu einem Produkt, um zukünftig „effiziente Designs, Leistungen und Kosten“ zu ermöglichen.
McKinsey&Company 5-D BIM Model
5D ist in allen Aspekten der Bauindustrie hilfreich, aber diejenigen, die den größten Nutzen aus dieser zusätzlichen Dimension ziehen, sind die Projektmanager. Walter Davis, der Estimating Market Manager für Sage, sagte:
Eine der zeitaufwändigsten und fehleranfälligsten Aktivitäten… ist es, einer Reihe von Plänen Messungen und Mengen zu entnehmen. Dabei handelt es sich im Allgemeinen um analoge und digitale Baupläne. In der Lage zu sein, auf diese Informationen in einem 3D-Modell zuzugreifen, ohne alles manuell messen oder zählen zu müssen, kann, naja, das können Sie sich ja vorstellen… die Produktivität enorm steigern.

Davis erklärt weiter, dass 5D die Entscheidungsfindung erleichtert. 5D verleiht Ihnen die Fähigkeit zu sehen, wie sich die Modelle verändern. Die Auswirkungen der Kosten auf jede Modellschätzung zu sehen, ist der Schlüssel zu einem erfolgreichen Projektstart und der Einhaltung des Budgets.

5D BIM-Software: Wie sie das Management von Bauprojekten verbessern kann

BIM basiert auf einer gemeinsamen Datenumgebung, in der alle Projektbeteiligten zusammenarbeiten und wertvolles Feedback austauschen können. In diesem Sinne kann die 5D-BIM-Software den Baumanagementprozess in Bezug auf kostenrelevante Informationen stark beeinflussen.
Dank 5D BIM werden die mit den Kosten verbundenen Daten im Projektverlauf kontinuierlich aktualisiert. Das bedeutet, dass die Kosten dynamisch weiterentwickelt und angepasst werden, anstatt einmalig zu Beginn des Projekts definiert zu werden.

Das ist ein revolutionärer Ansatz, der es den Projektleitern erleichtert, Änderungen zu überwachen und gleichzeitig den Projektverlauf innerhalb des vereinbarten Budgets zu halten. Auf lange Sicht kann dies die Kostenvorhersage und das Ressourcenmanagement verbessern.

Darüber hinaus fördert der Aufbau einer guten Verbindung zwischen Baustelle und Büro die effiziente und effektive Zusammenarbeit der Teams und ebnet den Weg für sachbezogene Entscheidungen.

Natürlich spielt die digitale Übernahme eine entscheidende Rolle für den erfolgreichen Einsatz von 5D-BIM-Software. Denn ohne diese gelangen die relevanten Projektdaten nicht in das BIM-Modell. Ist dieser Schritt getan, kann jeder sicher sein, dass er an der neuesten und aktuellsten Projektversion arbeitet.

Zusätzliche Vorteile von 5D BIM

5D BIM benefits
Inzwischen ist bereits klar, dass 5D BIM mehrere Vorteile für den Bauprozess haben kann. Hier ist eine detaillierte Liste aller Vorteile:

    • Laut einer Studie von McKinsey and Company haben 75 Prozent der Unternehmen, die BIM mit diesem zusätzlichen Element nutzen, einen positiven Return on Investment erzielt.
    • Die fünfdimensionale Technologie führt zu kürzeren Projektzyklen, Zeitersparnissen und geringeren Materialkosten. Mit solchen Erfolgen haben sich Regierungen in Ländern wie Großbritannien, Finnland und Singapur bei allen öffentlichen Infrastrukturprojekten für den Einsatz von BIM entschieden.
    • Visuelle und Datenmodellierungsfunktionen tragen zu einem besseren Verständnis des Projektumfangs bei. Die Kosten für jedes Gebäudesystem richten sich nach dem spezifischen Design, den Materialien, den Standortbedingungen und anderen Parametern gemäß des Zeitplans des Eigentümers.*
    • Das gesamte Projektteam entwickelt ein Verständnis für das vorgeschlagene Design und die Kostenfaktoren. Sie haben eine präzise und genaue Beschreibung von Umfang, Kosten und Zeitplan, was sich direkt auf Finanzierungsentscheidungen auswirkt. *
  • Die Daten werden in Echtzeit bereitgestellt, noch während das Modell entwickelt oder geändert wird. Alternative Konzepte können leicht verglichen werden, während Eigentümer und Projektteam sehen können, wie sich die Kosten und andere Daten ändern. Dies verkürzt die Zeit des Entwurfs- und Schätzzyklus drastisch. Zuverlässige, genaue Updates in Echtzeit steigern die Effizienz.*

Lesen Sie auch: Die vier Säulen der Zusammenarbeit im Bauwesen

Was bedeutet 5D BIM für Kostenmanager?

5D BIM kann auch für Kostenmanager ein entscheidender Faktor sein. Im Allgemeinen bringt es viel mehr Flexibilität in ihre Arbeit und verbessert den Entscheidungsprozess erheblich.

Einfach ausgedrückt, haben Kostenmanager durch 5D BIM die volle Kontrolle über das Budget eines Projekts, da jede Änderung oder Aktualisierung des Designs direkt auf das Budget übertragen wird.
Basierend auf den verfügbaren Daten können Kostenmanager schneller auf Preisschätzungen zugreifen und den Projektteams sofortiges Feedback zur Ausführung oder Entwicklung einer Aufgabe oder sogar einer gesamten Projektphase innerhalb des vereinbarten Budgets geben.

Darüber hinaus gibt es durch die Verknüpfung der Kosten mit der Planung einen genaueren Bestellprozess. Kostenmanager wissen genau, wann Artikel vor Ort benötigt werden und können ihre Aufträge entsprechend planen.

Auf diese Weise vermeiden Projektteams, dass Materialien oder Ausrüstungen über einen längeren Zeitraum ungenutzt auf der Baustelle stehen, und Bestellungen können im Voraus geplant werden, damit sie zur richtigen Zeit einsatzbereit sind.

Die Cloud wird nicht nur zur Sicherung Ihres Smartphones verwendet

5D BIM wird mit Hilfe der Cloud-Technologie eine ganz neue Komponente zur Effizienz hinzufügen. Denn der Einsatz einer Cloud-basierten Plattform im Bauwesen macht das Projekt für alle Beteiligten zugänglich. Die Cloud-Technologie wird bereits in vielen anderen Branchen erfolgreich eingesetzt. In den letzten Jahren hat die Medizinbranche daran gearbeitet, die Cloud zum Aufbau mobiler Arbeitsprozesse zu nutzen. Vorbei sind die Zeiten von Papierformularen und -dokumenten, heutzutage arbeitet jeder mit einem Tablet!
Cloud Computing
Inc. erklärt, dass die Baubranche bezüglich Cloud-basierter Technologie nicht wirklich hinterherhinkt. Vor allem die Nutzung von ähnlichen Technologien in den Bereichen E-Mail, Vertrieb, Marketing, Social Media und Dokumentenspeicherung steigt in der Baubranche rasant an. In anderen Bereich hat die Branche aber mehr Schwierigkeiten. 2016 bereits stellte Inc. in einem Artikel fest, dass rund 30% der Bauunternehmen Cloud-basierte Kostenmanagement- und Messaging-Apps nutzen, aber nur 18% Cloud-basierte Entwicklertools.

Wie werden sich 5D und Bautechnologien in Zukunft weiterentwickeln?

Die Cloud ist nur der Anfang für den Einsatz von Technologien zur Unterstützung des Projektmanagements im Bauwesen. Augmented Reality (AR) ist eine Technologie, die in der Gesellschaft und auch in der Baubranche immer beliebter wird und das zeigt, dass die Branche mit dem Trend geht! Augmented Reality ist eine „gemischte Realität“, bei der holografische Bilder angezeigt werden, die auf realen Bedingungen basieren. Das Konzept gleicht der virtuellen Realität, aber statt einer Fantasiewelt wird eine Erweiterung der Realität dargestellt.

Das Hinzufügen von AR zu einem 5D BIM kommt vor allem dem Bau, der Wartung und dem Betrieb zugute. Damit dies jedoch erfolgreich sein kann, muss die Kombination aus AR und 5D bereits ab der Planungsphase mit einbezogen werden.

Es gibt auch Dimensionen jenseits der fünften, auf die wir uns in der Welt von BIM laut Walter Davis, dem Estimating Market Manager von Sage, freuen können. „Obwohl noch nicht offiziell vereinbart, geht es bei 6D und 7D BIM darum, die Informationsverknüpfung zwischen verschiedenen Disziplinen im Lebenszyklus eines Gebäudes fortzusetzen, wobei der Schwerpunkt auf dem Gebäudebetrieb, der Instandhaltung und dem Energieverbrauch liegt.“

Da sich die Technologie ständig weiterentwickelt, wird die Software schon bald mehr tun können, als sie heutzutage kann. Was ist Ihrer Meinung nach die nächste große Technologie, die das Baumanagement voranbringen wird?

Verfaßt von

Thema: BIM und Digitale Übernahme
GET FREE GUIDE

vergleichbare Artikel

Menü